Spenden für Karl

Spendenaktion „1 Freitag für K.“

Neben vielen anderen Mitteln des Protests und des Widerstands ist der zivile Ungehorsam ein Instrument, klare Zeichen für einen Wandel auf zu zeigen, in das zerstörerische System ein zu greifen und zu beginnen diesen Wandel auch zu leben. Noch ist es nicht zu spät für einen Wandel. Die Zeit drängt. Protestaktionen wie die von Karl und seinen Mitstreiter*innen waren notwendig. Und sie sind auch weiter dringend notwendig.

Karl tritt die Haft in der Justizvollzugsanstalt Kempten für 21 Tage am 21.01.2019 an. Die restlichen 51 Tagen möchte er sich freikaufen.

Wer Karl unterstützen will, überweist für einen Hafttag 17,- € auf ein Treuhandkonto seines Sohnes. Dann kann Karl den Tag seiner Entlassung selber bestimmen.

Verwendungszweck „ 1 Freitag für Karl Braig“ , Kontoinhaber N. Niethammer

IBAN : DE35 4306 0967 7014 8393 01 BIC: GENODEM1GLS.

Liebe Leser*innen, Lieber Unterstützer*innen,

Vielen Dank für Eure Solidarität mit Karl und seiner Aktion! Die Unterstützung, die sich durch Briefe und Postkarten, durch Lesen und Teilen des Blogs und der Presseartikel, aber auch durch die zahlreichen Spenden auf das Spendenkonto äußert, ist wirklich umwerfend. Insgesamt haben schon über 70 Menschen einen oder mehrere Hafttage für Karl übernommen, sodass Karl nun wie geplant am 11.02. seine Haft beenden kann. Was über die benötigte Summe hinaus gespendet wird, geht auf Karl’s Wunsch an den Rechtshilfefond Kritisches Stuttgart, um ähnliche Aktionen auch in der Zukunft zu unterstützen.

Werbeanzeigen